Was alle Menschen bewegt

logo.png Akademie für Gerontopsychologie

Was alle Menschen bewegt

Über die personalen Grundmotivationen

In diesem Seminar fragen wir nach den fundamentalen Grundstrebungen, die uns allen gemeinsam sind, die einen Menschen aktivieren und vitalisieren.

Leitung: Helmut Dorra

Existenzanalyse und Logotherapie gehen davon aus, dass jeder Mensch sinnvoll leben will. V. E. Frankl hat mit diesem „Willen zum Sinn“ das spezifische menschliche Streben gemeint, über sich selbst hinaus zu gelangen und in Beziehung zu treten zu etwas anderem, sei es eine Person oder Sache (Aufgabe).

Voraussetzung zum Sinnerleben ist jedoch, dass wir unsere Zustimmung geben zur Welt, zum Leben, zu uns selbst als Person wie zur sinnvollen Tat. Damit antworten wir auf die vier grundlegenden existentiellen Fragen: Kann ich (so) leben? Mag ich (so) leben? Darf ich (so) leben? Will ich/soll ich /so) leben?

Im Mittelpunkt steht damit die Frage nach unseren Beweggründen zu einem sinnerfüllten Leben und wie diese fundamentalen menschlichen Strebungen gestärkt werden können, so dass daraus die innere Zustimmung erwächst zu uns selbst und zu unserem Handeln.