Berühren in der Pflege

logo.png Akademie für Gerontopsychologie

Berühren in der Pflege

Ein Fortbildungsangebot für Pflegende, die im Kontakt mit alten und kranken Menschen taktile Ausdrucksformen und menschliche Körpersprache verstehen und anwenden wollen.

Leitung: Helmut Dorra

Die Arbeit in der Kranken - und Altenpflege bedingt den Körperkontakt, die Berührung des Menschen. Sie ermöglicht Wahrnehmung und Mitteilung, und sie drückt immer auch die Beziehung des Berührenden zu dem Berührten aus.

Je mehr Pflegende sich selbst und ihre eigene Leiblichkeit wahrnehmen, desto mehr sind sie in der Lage, dem kranken Menschen die ihm gemäße Nähe bzw. Distanz zu schaffen, Schamgrenzen zu respektieren und die Berührung als ein wichtiges Mittel taktiler Interaktion bewusst einzusetzen.

Schwerpunktthemen