Alte Menschen verstehen lernen

logo.png Akademie für Gerontopsychologie

Alte Menschen verstehen lernen

In diesem Seminar soll die Arbeit in der Seniorenbetreuung und Krankenpflege als Beziehungsprozess herausgestellt werden, zu dem nicht allein fachliche Professionalität, sondern auch personale Fähigkeiten Voraussetzung sind.

Leitung: Helmut Dorra

In der Pflegearbeit haben wir es mit Menschen zu tun. Hier geht es nicht allein um praktische Funktionen, die wir ausüben, sondern immer auch um Personen, für die wir sorgen und denen wir als Personen gegenüber sind.

Der Mensch in seiner Einmaligkeit und Individualität, in seinem So-sein und Geworden-sein, in je seinem eigenen Erleben und Erleiden steht im Mittelpunkt, nicht vorrangig Diagnosen, Defizite oder funktionale Fähigkeiten, die ihn als „Pflegefall“ definieren.

Eine am Menschen orientierte „ganzheitliche“ Pflege wird darum über somatische Behandlungs - und Versorgungsleistungen hinaus sein seelisches Befinden beachten und verbessern sowie seine geistig-personalen Strebungen fördern.

Im Horizont logotherapeutischer Erfahrungen und existenzanalytisch - anthropologischer Erkenntnisse soll dieses Seminar dazu beitragen, menschliche Phänomene und Verhaltensweisen zu erfassen und verstehen zu lernen.

In Vortrag, Gespräch und Gruppenübungen ist Gelegenheit zur Reflexion eigener Haltungen, Verhaltensweisen und eigener Erfahrungen in der Pflegearbeit wie auch im Alltagsleben.