Krisenmanagement im Team

logo.png Akademie für Gerontopsychologie

Krisenmanagement im Team

Wie wir Konflikte erkennen und konstruktiv bewältigen können.

Die Zusammenarbeit im Team fordert von jedem einzelnen Mitarbeiter/in interaktive, kooperative und kommunikative Kompetenz, die sich motivierend im gemeinsamen Handeln wirksam erweist.

Gerade in Krisensituationen wird es darauf ankommen, kreative und konstruktive Antworten zu finden, die in den jeweiligen Arbeitsfeldern zur Teamentwicklung und zum Konsens im Zusammenwirken aller Beteiligten und Tätigen beitragen können

Inhalt:

In diesem Seminar gehen wir aus von konkreten Situationen des Pflege- und Betreuungsalltages mit Patienten und Bewohnern wie auch mit Kolleginnen und Kollegen, die – aus welchen Gründen auch immer – die Fragen stellen lassen: Was ist hier eigentlich los? Worum geht es wirklich? Wo liegt das Problem? Was sagt es uns? Wie stehen wir dazu? Wie sollen und können wir mit dieser Situation umgehen?

Im Vortrag und Dialog werden Hinweise gegeben, wie wir diese Fragestellungen auf eine konkrete Teamkonstellation und berufliche Alltagssituation hin fokussieren und deren äußeres und inneres Geschehen verstehen können.

Spezifische Einzelthemen

Dieses Seminar möchte zu einer Teamfähigkeit anleiten, zu der nicht allein fachliche Professionalität, sondern auch personale Kompetenz , persönliches Engagement und Eigenverantwortung Voraussetzung sind.

Hier ist den Teilnehmern/innen Gelegenheit gegeben zur Reflexion eigener Haltungen, zum Verstehen eigener Gefühle und Verhaltensweisen und zum Austausch je eigener Erfahrungen im beruflichen und praktischen Alltagsleben.

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Berufsfeldern der Pflege und Betreuung alter und / oder kranker Menschen, sowie Führungs- und Fachkräfte, die in Institutionen der Kranken- und Altenpflege, in Gerontopsychiatrie oder sozialer Betreuungsarbeit in Team zusammen arbeiten.

Teilnehmer: bis 20 Personen

Seminardauer: 2 x 6 Seminarstunden

Die Teilnehmer/innen erhalten eine ausführliche Literaturliste sowie Seminarscripte und hand-outs zu den einzelnen Themenbereichen des Seminars.